Hirnaktivität bei ADS

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Kommentare

  1. Ich hatte schon vor der offiziellen Diagnose einen solchen Schock, ich wusste einfach, dass ich Sucht habe.
    Das hat auch die EEG-Messung gezeigt, ich hatte ein add/adhd-Gehirn, ich finde diese Messung eigentlich viel zuverlässiger als all diese Fragebögen und Gespräche, okay ich erfülle die Merkmale 100%, aber wenn jemand das nicht hat, dann ist so eine Gehirnmessung entscheidend, oder?

  2. Es fällt mir auf, dass leider im Allgemeinen viel über die negativen Punkte von ADS gesprochen wird.
    Vergessen Sie nicht, dass ADD auch positive Punkte hat!

    1. Hallo, Frank,
      Natürlich gibt es viele positive Seiten von AD(H)D. Sehen Sie sich das an. hier für eine Liste der positiven Eigenschaften von ADD und hier für 10 Leistungen bei ADD und ADHD :)
      Lesen Sie unbedingt diese inspirierende Geschichte von John Loporto über den Adler als Metapher für Menschen mit ADS und ADHS.
      In der Vergangenheit schrieb ich dieser Artikel über AD(H)D in der Firma wo auch immer ich auf der positiven Seite von ADD und ADHS stehe.
      Genug gelesen für eine Weile? ;)
      Grußwort Jochem

  3. Meine Gedanken über ADS, die Diagnose, die mir vor einigen Jahren gestellt wurde, haben sich in den letzten Wochen sehr verändert... ADS hat mir das Leben zur Hölle gemacht in einer Gesellschaft, in der es keinen Platz für das gab, was ich bin.
    Erwartungsmuster, die ich mit keiner Möglichkeit erfüllen konnte, brachen mir den Boden unter den Füßen weg. Die Diagnose ADS gab mir einen Grund dafür, und das half mir eine Zeit lang... Zu verstehen, warum ich nicht das tun konnte, was andere scheinbar mühelos konnten. Dennoch blieb ADS meine Schwäche, mit der ich lernen musste, zu leben...
    Nach der Diagnose wurden mir Medikamente und Beratung angeboten, aber die Beratung kam nicht, und als echter ADS-Patient habe ich sie selbst nicht befolgt... Der Prozess der Behandlung und Medikation ist an mir vorbei gegangen, Gott sei Dank (ich sage jetzt).
    Mein Wendepunkt:
    Vor 3 Wochen habe ich einen Workshop gemacht, bei dem sich mein Herz, das so lange verschlossen war, öffnete...
    Und da ist die große Veränderung in der Art, wie ich ADD im Moment betrachte...
    Indem ich mein Herz öffne, arbeitet mein ADS-Hirn nicht mehr von alleine, sondern im Dienste meines Herzens, ich erhalte Informationen auf eine ganz andere Art und Weise und kann sie weitergeben.
    Nach all den Jahren (42) des Ringkampfes verstehe ich jetzt, wofür ich dieses Gehirn brauche, und es ist meine größte Stärke!

    Ich hoffe, dass ich mit meiner Geschichte die Menschen dazu inspirieren kann, sich nicht mehr an Sie zu gewöhnen, Sie durch Medikamente betäuben zu lassen, damit Sie an dieser Gesellschaft teilhaben und nach Ihrer eigenen Wahrheit suchen können. Entdecken Sie die Kraft Ihres Gehirns, indem Sie Ihrem Herzen folgen und dafür einstehen, wer Sie wirklich sind, weil Sie genau so sind, wie Sie sein sollen! ?

    Miriam

    1. Darüber hinaus möchte ich sagen, dass ich nicht gegen Beratung oder Medikamente bin, wenn das jemand zu einem bestimmten Zeitpunkt braucht, denn ich weiß besser als jeder andere, wie schwierig es sein kann, nur war es nicht mein Weg, den ich gehen musste.
      Mein Stück soll die Menschen eher dazu einladen, nach ihrer (Herz-)Stärke zu suchen, denn, ADD in meinem Fall, ich habe nicht umsonst!

    2. Hallo Miriam,

      Vergessen Sie nicht, dass Sie so viel mehr sind als nur Ihre Diagnose, sie sagt nur etwas über die Dinge aus, die Sie schwierig oder schwierig finden. Sie sind so viel mehr als Ihre Diagnose. Sie sind eine Schwester, eine Tochter, eine... füllen Sie es aus.
      Letztlich sagt die Diagnose nicht sehr viel aus, es geht darum, wie Sie Ihr Leben so gestalten, dass Sie sich nicht mit den Dingen beschäftigen müssen, die Ihnen schwer fallen.
      Ich darf sprechen, habe ASS und mit einem Segment von ADD. ;)

      Grüße Jeffrey (vom Trommelmacher-Wochenende)

      1. Hey Jeff! Wie toll, dass du hier reagierst!
        Und ich danke Ihnen, dass ich meine Botschaft hier nun weiter erläutern kann... Denn indem ich mein Herz vollständig öffne und wirklich so bin, wie ich bin, habe ich keine Symptome mehr!
        Mein Gehirn empfängt jetzt Informationen durch mein Herz... Und mit diesen Informationen kann ich anderen helfen, weil ich jetzt auf einer Energieebene fühle, was vor sich geht und das übersetzen kann, so dass die Leute es nicht benutzen können... Das gibt meinem Kopf die Arbeit, für die er bestimmt ist... Und damit waren die ADS-Symptome weg! Ich bin jetzt statt verträumt, lasch, immer zu spät, chaotisch usw. präsent, pünktlich, entschlossen und organisiert. Ich habe also nicht gelernt, damit zu leben, aber diese Diagnose ist buchstäblich meine Stärke!

        Liebe Miriam

  4. Guten Tag, Jochem,

    Für Niederländisch muss ich eine Erklärung über adhd schreiben. könnte ich Ihr Stück Text als Informationsquelle verwenden?

    Mit freundlichen Grüßen Bram Mulders