ADD- und HSP-Fest der Anerkennung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar

  1. Yo Carolien!
    Besser spät als nie, ich muss wirklich reagieren.
    Während eines ADHS/ADD-Kurses am GGZ landete der Mediziner. Vielleicht wäre mein Serotonin-Haushalt nicht in Ordnung, also..: Citalopram! Sogar mit einer sehr niedrigen Dosis ging ich wie ein RAKET! Als burgundischer Fundamentalist konnte ich das sehr zu schätzen wissen, bis sich nach etwa 6 Wochen das Blatt völlig wendete und der Spaß in einen hysterischen Alptraum verwandelte.
    - "Darm, dann vielleicht Ihre Dopaminwerte."
    OK...Wellbutrin 150 mg von Glaxo Smith Kline. Carolien, ich hätte es selbst fast nicht geglaubt, aber nach etwa 4 Wochen sind nicht nur die ewigen selbstmörderischen Brudermörder voll kontrollierbar (ganz wichtig!), sondern ich erlebe auch fast 0 Nebenwirkungen. Sie erkennen die ernsten Gedanken des Untergangs, wenn sie auftauchen, und fast mechanisch verdrängen Sie das Elend aus Ihrem Kopf und Herzen. Fast erschreckend, wie gut und schnell das bei einer schwachen und undisziplinierten Person wie mir funktioniert.
    Das eine ist nicht das andere, jeder reagiert anders auf jedes Medikament. Trotzdem musste ich Ihnen das sagen. Oh ja, ich führe seit einigen Monaten Zen-Meditation durch (Achtsamkeit ist mindestens genauso cool) und in dünnen Linien ist ein etwas ruhigeres Gefühlsleben zu erkennen. Und es ist so entspannt & einfach: IHRE vielen Minuten der Ruhe und des Friedens, und das macht mich wirklich zu einem feineren und weiseren Menschen.
    Schön leben!
    Guus.